Marokko – Rif-Gebirge

Mit dem Rad durch den Norden Marokkos Oktober 2023 Am Ende unserer 2500 Kilometer langen Tour durch Ost- und Süd-Spanien (hier zum Reisebericht) haben wir noch 10 Tage Zeit und wollen in einer Rundtour den äußersten Norden von Marokko erkunden. Neben spannenden Städten wie Tanger, Chefchaouen und Tetouan steht das…

mehr …

Spanien – “Mar Y Montañas”

Titelbild_Bikepacking Spanien

Von Barcelona bis Gibraltar September – Oktober 2023 Warum Spanien?Spanien ist ein tolles Land für Radreisende – und das aus vielen Gründen: Mit seinen zahlreichen grandiosen Bikepacking Routen, dem guten Netz an Schotterstraßen, einem oft stabilen und rad-freundlichen Wetter und mit für Europa wirklich noch erstaunlich einsamen Gegenden ist es…

mehr …

Tuscany Trail “Mix”

Apennin – Toskana – Maremma April 2023 Der “Tuscany Trail” wird seit 2014 als Gravel-Radrennen in der Toskana (Italien) durchgeführt. Die Strecke führt auf mehreren Hundert Kilometer über asphaltierte Straßen, Feldwege und unbefestigte Wege durch die wunderschöne toskanische Landschaft und beinhaltet viele anspruchsvolle Abschnitte und Höhenunterschiede. Es ist ein “self-supported”…

mehr …

Bikepacking Alpencross

Bikepacking Alpencross

2 x über die Alpen + Dolomitenquerung Juli 2022 Wie die meisten Reiseradler (neudeutsch “bikepacker”) haben auch wir eine Wunschliste, die Ziele, Strecken und Pässe enthält, die wir irgendwann einmal unbedingt fahren wollen. Für diese Alpencross Radtour sollte die Route aber noch weiteren Bedingungen genügen …. Nach einigem Knobeln entstand…

mehr …

Bikepacking Trans Pyrenäen – Eine Rad-Durchquerung

Bikepacking Trans Pyrenäen

September 2021 Ein Land mit dem Rad komplett zu durchqueren haben wir mit der Bikepacking Trans-Germany Route schon erlebt. Was bleibt da noch als Steigerung? Europa vom Mittelmeer bis zum Atlantik zu durchqueren! Will man dann noch wilde Natur, einsame Bergstrecken, eine historisch-kulturell interessante Region und eine Route, die in…

mehr …

Bikepacking Trans Germany als Radtour (BTG 2021)

Mai – Juni 2021 2016 wurde die Bikepacking Trans Germany, kurz BTG, als “Selbstversorger-Event quer durch Deutschland” von engagierten Bikepackern, vor allem Achim Walther und Thomas Borst, ins Leben gerufen. Einschränkungen durch Corona und die Afrikanische Schweinepest haben erneut Veränderungen in der Routenführung mit sich gebracht. Deshalb führt die Tour…

mehr …

Turin-Nizza (Ventimiglia) – Eine Bikepacking Radtour

September 2020 Seit einigen Jahren gibt es mit der Turin-Nizza Rally ein Bikepacking Event, das von Turin aus durch die Seealpen nach Nizza ans Mittelmeer führt. Sie wird alljährlich nicht als Rennen, sondern als Rally gefahren (Torino-Nice-Rally). Corona bedingt musste auch dieses Events 2020 leider abgesagt werden. Jeder kann die…

mehr …

Kirgistan (5): Karakol und Kegeti Pass

Kirgistan 477

Nach einer regnerischen Nacht wird das Wetter stabiler. Am Ende der Kökomeren Schlucht kommen wir in den Ort Kojomkul. Es ist ein etwas verlassen wirkendes Straßendorf, in dem wir aber für den letzten Abschnitt unserer Tour noch einmal etwas Lebensmittel kaufen können. Dann wird es wirklich einsam. Bis wir Richtung…

mehr …

Kirgistan (4): Der Song Kul See

Kirgistan 332

Nach einer Nacht am rauschenden Bach beginnen wir den Anstieg zum Moldo Ashuu Pass und über diesen zum Song Kul. Bis zum Beginn der Serpentinen folgen wir dem klaren Bach und wir durchqueren auch hier wieder auf einer Strecke von nur 25 km mehrere Landschaftsformen, durch einen relativ kurzen Bereich…

mehr …

Kirgistan (3): Zentral

MELS Ashuu, 3380m

Wir verlassen Naryn in Zentral-Kirgistan nach Süden auf der bestens geteerten Straße A365. Die Strecke führt in angenehmer Steigung und durch sehr trockene Landschaft über zwei Pässe, Kizil Bel (2484 m) und einen namenlosen Pass (2610 m). Obwohl dies die Hauptroute nach Kashgar (China) ist, sind wir überrascht, dass sich…

mehr …

Kirgistan (2): Issyk Kul bis Naryn

Kirgistan 101

Nachdem wir uns im Ort Barskoon nochmals mit Lebensmitteln versorgt haben, verlassen wir den Issyk Kul und beginnen den Anstieg auf den Barskoon Pass. Hinter dem Ort beginnt die Schotterpiste, die auch zur weit hinter der Passhöhe liegenden Goldmine Kumtor (unter kanadischer Lizenz) führt. Deshalb ist sie einerseits gut angelegt…

mehr …

Kirgistan (1): Bishkek und Issyk Kul

Unsere Radreise durch Kirgistan, eine der ehemaligen Sowjetrepubliken in Zentralasien, beginnt mit einem Flug nach Bishkek. Pegasus Airlines bringt uns mit einem Zwischenstopp in Istanbul pünktlich in die Hauptstadt Kirgistans und so stehen wir mit unseren gut verpackten Rädern (Kosten: 50 Euro pro Rad als Sportgepäck, den Karton organisieren wir…

mehr …

Lettland – Radtour um die östliche Ostsee (Teil 4)

Bei Ikla, einem kleinen Küstenort, radeln wir über die Grenze von Lettland. Erkennen kann man sie nur an einem Pfosten und dem Schild “Latvija“. Landschaft und Häuserstil ändern sich nicht, wohl aber die Sprache, die wir aber eh nicht verstehen. Nach wenigen Kilometern in Lettland sind wir wieder gezwungen, auf…

mehr …

Estland – Radtour um die östliche Ostsee (Teil 3)

Die erste Nacht in Estland zelten wir nördlich von Narva direkt am Grenzfluss zu Russland. Später kommt sogar die Grenzpolizei vorbei, doch solange wir kein Feuer machen, ist es ok. Im weiteren Verlauf folgen wir meistens dem hier zum ersten Mal beschilderten Eurovelo 10 Radweg (EV10). Es geht entlang der…

mehr …

Russland – Radtour um die östliche Ostsee (Teil 2)

Der Grenzübertritt von Finnland nach Russland funktioniert reibungslos. Voraussetzung ist natürlich ein gültiges Touristenvisum. Die Ausreise aus Finnland ist nur eine kurze Passkontrolle. Dann geht es ca. 2 km durch Niemandsland zur russischen Kontrollstation, wo wir als Radfahrer die Autoschlange umfahren können. Nur das Ausfüllen des Einreiseformulars dauert etwas. Unser…

mehr …