Kirgistan-5: Karakol und Kegeti Pass

Nach einer regnerischen Nacht wird das Wetter stabiler. Am Ende der Kökomeren Schlucht kommen wir in den Ort Kojomkul. Es ist ein etwas verlassen wirkendes Straßendorf, in dem wir aber für den letzten Abschnitt unserer Tour noch einmal etwas Lebensmittel kaufen können. Dann wird es wirklich einsam. Bis wir Richtung Bischkek die Berge verlassen werden, sehen wir nur noch vereinzelte…

mehr …

Kirgistan-4: Song Kul

Nach einer Nacht am rauschenden Bach beginnen wir den Anstieg zum Moldo Ashuu Pass. Bis zum Beginn der Serpentinen folgen wir dem klaren Bach und wir durchqueren auch hier wieder auf einer Strecke von nur 25 km mehrere Landschaftsformen, durch einen relativ kurzen Bereich mit Wald geht es auf die baumlose Passhöhe (3230 m). Wir genießen die Auffahrt, denn die…

mehr …

Kirgistan-3: Zentral

Wir verlassen Naryn nach Süden auf der bestens geteerten Straße A365. Die Strecke führt in angenehmer Steigung und durch sehr trockene Landschaft über zwei Pässe, Kizil Bel (2484 m) und einen namenlosen Pass (2610 m). Obwohl dies die Hauptroute nach Kashgar (China) ist, sind wir überrascht, dass sich vor allem der LKW Verkehr in Grenzen hält. Die folgende ca. 30…

mehr …

Kirgistan-2: Issyk Kul bis Naryn

Nachdem wir uns im Ort Barskoon nochmals mit Lebensmitteln versorgt haben, verlassen wir den Issyk Kul und beginnen den Anstieg auf den Barskoon Pass. Hinter dem Ort beginnt die Schotterpiste, die auch zur weit hinter der Passhöhe liegenden Goldmine Kumtor (unter kanadischer Lizenz) führt. Deshalb ist sie einerseits gut angelegt (breit und nicht wesentlich über 10 % Steigung) und gepflegt…

mehr …

Kirgistan-1: Bishkek und Issyk Kul

Unsere Radreise durch Kirgistan, eine der ehemaligen Sowjetrepubliken in Zentralasien, beginnt mit einem Flug nach Bishkek. Pegasus Airlines bringt uns mit einem Zwischenstopp in Istanbul pünktlich in die Hauptstadt Kirgistans und so stehen wir mit unseren gut verpackten Rädern (Kosten: 50 Euro pro Rad als Sportgepäck, den Karton organisieren wir uns in einem Radladen) an einem heißen August Morgen am…

mehr …